Geschichte


Die Gründung der Franz Kolar GmbH erfolgte im Jahr 1928, die Geschichte begann aber damit, dass der Gründer Franz Kolář eine Maschine zur Herstellung von Holzschnitzleisten konstruierte.


1926

1926

František Kolář, der spätere Firmengründer, konstruiert eigenhändig seine erste Schnitzleistenmaschine. Die revolutionäre Idee dahinter – er will jedem Tischler ein kostengünstiges Halbfabrikat anbieten.
 
1932

1932

Es erscheint der erste KOLAR-Katalog. Die Produktion befindet sich im 15. Wiener Bezirk in der Hollergasse. 
 
 
1953

1953

Der Sohn des Gründers Franz Kolar übernimmt in den schweren Kriegsjahren den Betrieb und führte das Unternehmen mit seinen beiden Söhnen Franz und Jaroslav Kolar weiter.
 
1972

1972

Jaroslav Kolar übernimmt die Firma, baut die ersten Exportmärkte auf. Erste Vierkantfräser ersetzen Tischfräsmaschinen.
 
 
1978

1978

Die Produktion übersiedelt in das neu errichtete Werk nach Brunn am Gebirge, wo eine rationelle Serienfertigung möglich wird. Es können auch lackierte Leisten angeboten werden.
 
1991

1991

Übergabe an Jaroslava und Leos Linha, weitere Expansion und Ausbau der Exportmärkte in Westeuropa.
 
 
1994

1994

Eröffnung der neuen Betriebsstätte FK Drevene Listy s.r.o. in Tschechien.
 
2003-2013

2003-2013

Entwicklung von Designplatten, Einführung von Markenschutz, ausschließlicher Produktionsstandort in Tschechien.

 
 
2014

2014

Dagmar und Christoph Poindl übernehmen die Geschäftsführung, in 5. Generation.  Auch der österreichische Standort erlebt eine Erneuerung und zeigt sich im neuen, energiesparenden Fassadenkleid
 
2018

2018

90 Jahre Kolar wird mit den 180 MitarbeiterInnen gebührend gefeiert
 
 

 +++ Aktuelle Info zu Preisen & Lieferzeit unter "News" +++  Am Fenstertag, 25. Oktober, haben wir geschlossen +++ Aktuelle Info zu Preisen & Lieferzeit unter "News" +++  Am Fenstertag, 25. Oktober, haben wir geschlossen +++